Erste Hilfe

Weil Erste Hilfe Leben rettet

Wir von Brandschutz K&K haben eine klare Vision: Wir wollen Leben retten! Unfälle und Notsituationen können in zahlreichen und unerwarteten Lebenssituation auftreten und zwingen uns zu schnellem und konzentriertem Handeln. Deshalb möchten wir Ihnen helfen und Sie optimal und fachgerecht auf einen Umgang mit Erste-Hilfe Situationen vorbereiten. Egal ob Sie den Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein, als betrieblicher Ersthelfer, als Trainer oder für das Studium benötigen, wir bieten immer den bedarfsgerechten Schulungsinhalt an.

Unsere Kurse zum betrieblichen Ersthelfer gehören ab einer gewissen Mitarbeiterzahl zu den Pflichten jeden Betriebs. Hierbei erlernen unsere Teilnehmer die Prüfung und Wartung des Erste Hilfe Materials, die Erstversorgung und notwendige Dokumentation bei Arbeitsunfällen aber auch den Umfang mit möglichen Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Schwächen, Herzinfarkt, Schlaganfällen oder auch Allergien. Als wichtig erweist sich ebenfalls die Alarmierung und bestmögliche Einweisung des Rettungsdienstes zu erproben.

Besonders überzeugen auch unsere Erste Hilfe Kurse für Sporttrainer oder auch Führerscheinanwärter. Die wichtigsten Themen werden in unserem Kurs mit einem didaktisch innovativen Konzept und spannenden Simulationen vermittelt und sollen durch eine Sensibilisierung und Erprobung der zu erlernenden Maßnahmen, die Bereitschaft zur Ersten Hilfe erhöhen. Gern informieren wir Sie zu unserem breiten Spektrum an Erste Hilfe Kursen.

Wussten Sie schon? Die Berufsgenossenschaft übernimmt in der Regel die Kosten einer Ausbildung zum Ersthelfer für eine bestimmte Anzahl an Mitarbeitern. Hierzu müssen Sie lediglich einen Antrag bei Ihrer Berufsgenossenschaft einreichen. Ihren zuständigen Ansprechpartner finden Sie hier: Ansprechpartner Kostenübernahme BG

 

für betrieblichen Ersthelfer

 

 

 

*Hinweis: Sie werden im Anschluss auf unsere Buchungsseite „Edoobox“ weitergeleitet. Indem Sie auf „Hier Erste-Hilfe-Kurs buchen!“ klicken, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 I S. 1 a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie auf „Verweigern“  klicken, findet die zuvor beschriebene Übermittlung nicht statt.

Kontaktformular

    * erforderlich | Hinweise zum Datenschutz